Tanzschule Ingo Habla

TANZEN MIT TRADITION

Alwin & Martha T�bel Logo Tanzschule Alwin T�bel Erich & Maria T�bel Logo Tanzschule Erich T�bel Peter Habla & Gudrun R�nna
Ingo&Antje Habla
Logo Tanzschule Ingo Habla
1918 legten meine Urgroßeltern Alwin und Martha Tübel in Pulsnitz/Sachsen mit der Tanzschule Tübel den Grundstein für viele folgende tanzbegeisterte Generationen. Zur damaligen Zeit bewegten sich die Tanzschüler zu den Klängen eines Klavierspielers.

Später übernahmen meine Großeltern Erich und Maria Tübel die Tanzschule. In den Anfangszeiten fuhren sie noch mit dem Motorad in die umliegenden Orte zu ihren Tanzkursen.

Mit dem Einzug der "modernen" Technik, Tonbandgerät und Boxen Marke Eigenbau, fuhren sie dann ganz fortschrittlich mit dem Auto zum Unterricht in die Dörfer und Gemeinden der Lausitz. Neben den Tanzkursen wurden jährlich auch große Bälle in der Tanzschule durchgeführt. Sie gründeten den Tanzkreis "Blau-Gold" Bischofswerda, der bis zum heutigen Tage besteht.

1968 feierte die Tanzschule Tübel ihr 50-jähriges Jubiläum. Nach den bestandenen Prüfungen als Assistent 1968 und 1969 arbeitete Gudrun Rönna (damals Habla) als jüngste Tanzlehrerin der DDR in der Tanzschule ihrer Eltern. Gemeinsam mit Peter Habla gründete sie den CfG Radeberg.

1975-1983 waren sie in Dessau tätig und trainierten die Paare des RK Rubin Bitterfeld und gründeten den CfG Desau. In Dessau tanzten sehr erfolgreiche Kinderpaare, im Juniorenbereich wurde Paare in allen Klassen Bezirksmeister. Aber auch Erfolge In der A-Klasse DDR-Meister und in der S-Klasse gehen auf die erfolgreiche Trainerarbeit des Trainerehepaares zurück. In Dessau erlernte auch ich meine ersten Tanzschritte.

Nach dem Umzug 1982 nach Rostock wurde hier der TTC Rostock (heute TTC Allround Rostock) gegründet. Wie auch in Dessau betreuten Hablas in der Tanzschule die Anfänger, wie auch ihre erfolgreichen Turniertanzpaare im Verein. Mein Bruder Jens Habla, der bereits in Dessau erfolgreich in den Schüler-Klassen getanzt hatte, war auch in Rostock mit seiner Partnerin Anja Topp bis in die S-Klasse erfolgreich. Heute arbeitet er als Trainer im Uecker-Randow Kreis beim TC Pasewalk-Strasburg, sowie auch beim SC Peenetanz Kröslin.

In Rostock begann meine Turniertanzlaufbahn. Ab der Junioren-D-Klasse war ich mit Bianca Wagner erfolgreich bis zur A-Klasse. Gekrönt wurde diese Tanzpartnerschaft mit dem Vize DDR-Meistertitel im Jahre 1989. Von 2001 bis 2006 tanzte ich mit Urte Rupprath und erreichte mit ihr den Aufstieg in die Hauptgruppe S in den Standard und in der Hauptgruppe A in den lateinamerikanischen Tänzen.

Seit 1996 sammelte ich meine ersten Erfahrungen als Trainer von Tanzpaaren und mit der Durchführung von Tanzkursen für Jugendliche. Später erweiterte ich meinen Erfahrungsschatz beim TK Wolgas,SC Peenetanz Kröslin sowie beim Top Dance in Grimmen. Seit 2001 unterstütze ich nun als Trainer die Arbeit meiner Mutter für den TTC Allround Rostock.

Mit der Gründung der Tanzschule Ingo Habla in Rostock-Reutershagen im November 2002 wagte ich den großen Schritt in die Selbstständigkeit und setze seitdem die Traditionen meiner Familie in der 4. Generation fort. Seitdem hat sich mein Tätigkeitsbereich stetig erweitert und verändert. So unterstützte ich von 2004 bis 2009 die Tanzsportabteilung des PSV Rostock. Von 2010 bis 2013 arbeitete ich auch in Stralsund als Tanzsporttrainer. Aber auch als Tanzlehrer bin ich außerhalb Rostocks unterwegs. So gehört seit Jahren der Bereich Sanitz/Tessin als fester Bestandteil zu meinem Arbeitsgebiet.

Doch auch neben der beruflichen Profession gehört das Tanzen immer noch zu unserem liebgewonnen Hobby, das wir neben der Familie und Arbeit so intensiv wie möglich verfolgen. Das Ergebnis können Sie bei unseren Bällen und Tanzabenden sehen.